Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Freizeitzentrum Xanten Online Shop

Mit der Bestellung einer Veranstaltungskarte akzeptiert der Besteller die folgenden "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Freizeitzentrum Xanten Online Shop", betrieben durch die Freizeitzentrum Xanten GmbH (nachfolgend "FZX").

1. Allgemeines

Durch den Erwerb einer Veranstaltungskarte kommen hinsichtlich des Veranstaltungsbesuches Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem Erwerber bzw. Inhaber der Veranstaltungskarte und dem jeweiligen Veranstalter der bezeichneten Veranstaltung zustande. FZX Online Shop vermittelt lediglich im Namen und Auftrag des jeweiligen Veranstalters den Veranstaltungsvertrag und wird vom Besteller mit der Abwicklung des Kartenkaufs einschließlich Handling und Versand beauftragt.

Für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der im FZX Online Shop bereitgestellten Informationen wird keine Gewähr übernommen.

Für sämtliche Verträge und erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Eintrittskarten gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen.

2. Vertragsabschluss

Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Besteller bzw. Kunden aus. Der Vertrag kommt erst mit schriftlicher Bestätigung durch den FZX Online Shop zustande. Die Bestätigung erfolgt per E-Mail.

3. Preise und Zahlungsmodalitäten

Die Preise für Veranstaltungskarten können die aufgedruckten Preise übersteigen. Eine Bezahlung ist als Bareinzahlung oder Überweisung möglich. Im Endpreis ist die gesetzliche Steuer enthalten. Der Gesamtpreis der Bestellung einschließlich Gebühren ist nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig.

4. Bestellung, Bezahlung und Lieferung

Bestellung von Veranstaltungskarten über das Internet und Versand ist in der Regel bis 14 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstag möglich. Nur vollständig einschließlich aller Gebühren bezahlte Bestellungen werden geliefert. Das Lieferrisiko einschließlich fehlerhafter Angabe der Lieferadresse, Transportschäden oder Untergang liegen ausschließlich beim Besteller. FZX Online Shop bedient sich zur Lieferung eines gebräuchlichen Zustelldienstes. Anspruch auf die Bedienung durch einen bestimmten Zustelldienst besteht nicht.

5. Widerrufs- und Rückgaberecht, fehlerhafte Ware

Bestellte Veranstaltungskarten sind grundsätzlich von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen. § 312 b BGB Vorschriften über Fernabsatzverträge ist nicht anwendbar. Ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht ist ausgeschlossen. Es besteht somit kein Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises oder weiterer Kosten wie Vorverkaufsgebühren, Bearbeitungs-, Handlings- oder Versandgebühren. Jede Bestellung von Veranstaltungskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung bindend und verpflichtet zur vollständigen Abnahme und Bezahlung.

Der Besteller ist verpflichtet, jede Lieferung sofort abzunehmen und unmittelbar nach Erhalt auf Übereinstimmung mit der Bestellung zu prüfen. Bei offensichtlichen Fehlern, Falschlieferungen, Mengenüber- oder Unterschreitung oder sonstiger Fehler wird kostenlos gegen Rückgabe der schadhaften Ware Ersatz geleistet, wenn der Fehler unverzüglich schriftlich dem FZX Online Shop angezeigt wird. Die Anzeige ist an die im Impressum genannte Brieffachadresse des FZX Online Shop zu richten.

Bei Verlegung einer Veranstaltung auf einen späteren Termin behalten Veranstaltungskarten in der Regel ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden. Bei Verlegung oder ersatzloser Absage einer Veranstaltung werden Veranstaltungskarten bei der Vorverkaufsstelle zurückgenommen, bei der diese erworben wurden. Bei Rücknahme wird nur der reine Kartenpreis exklusive Vorverkaufs- und sonstiger Gebühren bei erbrachter Leistung erstattet.

6. Haftung

Die Haftung des FZX Online Shop richtet sich ausschließlich nach diesen Bedingungen. FZX Online Shop haftet für Schäden, die auf zumindest einer grob fahrlässigen Vertragsverletzung durch Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet FZX Online Shop beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens. Alle weiteren Ansprüche einschließlich aber nicht beschränkt auf Schadenersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. In keiner Weise gehaftet wird für eventuelle Schäden, die auf die Software, auf E-Mails oder Websites des FZX Online Shops zurückzuführen sind.

Das Recht des Bestellers, sich wegen einer nicht vom Veranstalter und nicht vom FZX Online Shop zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

Alle vorgenannten Haftungsausschlüsse gelten auch für Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von FZX Online Shop.

7. Konformität mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der FZX

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des FZX Online Shop ergänzen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der FZX einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der FZX für Veranstaltungen. Im Falle eines Widerspruchs oder der durch die Konformität bedingten Aufhebung einer Bestimmung verliert zunächst die betreffende Bestimmung dieses Vertrages ihre Wirksamkeit und wird durch die wirksame Bestimmung aus einem anderen Teil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der FZX ersetzt.

8. Schlussbestimmungen

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Xanten, sofern der Besteller Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen. Ist der Besteller Kaufmann, so ist ausschließlicher auch internationaler Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten Xanten. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. FZX behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.

Sollte eine Bestimmung des Vertrages unwirksam sein oder werden oder sollten die Bestimmungen unvollständig sein, so werden diese Bestimmungen im Übrigen hiervon nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen gelten durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken. Stand: 10. März 2008.