Chris Kramer - "Kramer Kommt!"


Chris Kramer - "Kramer Kommt!"

Artikel-Nr.: A2-CK-KK
15,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 0,1 kg


Chris Kramer hat sich bei seinem letzten Werk seinen Traum erfüllt und mit einigen Original Mitgliedern der legendären Muddy Waters Band authentischen traditionellen Chicago Blues eingespielt. Jetzt geht er mit seinem neuen Album „Kramer Kommt!“ andere Wege.

Die 14 gut abgehangenen Rocksongs mit deutschen Texten sind mal gefühlvoll, mal witzig, aber auch kritisch und gehen in viele verschiedene Richtungen.

Er spielt alles auf „Kramer kommt!“ mit seiner eigenen und erstklassigen Band ein. Von A bis Z reichen die Referenzen seiner Mitstreiter, die auf die Zusammenarbeit mit Musikern wie z.B. Scorpions, Tom Waits, Nena, Grönemeyer, Westernhagen, verweisen können. Kramer selbst ist zuletzt auf dem mehrfach mit Platin ausgezeichneten Maffay-Album „Tattoos“ zu hören.

So ziehen sich funky Elemente durch das erdige Rockfundament und verleihen ihnen eine gehörige Portion Raffinesse. Gepaart mit Kramers Reibeisenstimme und auf den Punkt eingespielten Mundharmonika-Parts gibt es genügend Songs mit Hit-Potential.

Chris Kramer singt von Herzen und mit entwaffnender Ehrlichkeit. Das erste Lied „Ich bin anders“ kommt als treibender Rock mit funky „Wah-Wah Gitarre“ und zu Beginn mit dem ins Ohr gehenden Mundharmonikasolo. „Volle Kraft Voraus“, ein Stomper, zeigt unter anderem, wie er sich mit dem Leben und sich selbst auseinandersetzt. „Nie Wieder“ oder „Du bist das Licht“ - zwei Liebeslieder – könnten auch aus der Feder eines Tom Petty stammen. Bei „Ordentlich bin ich nur Gelegentlich“ kommt der Schalk im Nacken deutlich zu Tage. Chris Kramer beweist auch hier warum er gerne als Geschichtenerzähler bezeichnet wird!

Neuartig auch die Zusammenarbeit mit einem DJ, der einen „Bo Diddley“-Beat mit Scratches mächtig gepimped hat.

„Abschied nehmen“ ist Südstaatenrock, „Mädchen aus Berlin“ purer Rock`n`Roll. Mit „Ich trink mir heut nen kleinen an“ geht es ab in die Hotelbar zu beschwingtem Jazz, bei dem Chris Kramer auf der chromatischen Harp ein besonderes Glanzlicht setzt.

Zum Schluss kommt mit „Ein Teil von Dir“ der emotionale Höhepunkt. Eine Ballade für seinen verstorbenen Vater, die sehr intensiv gespielt und gesungen tief unter die Haut geht.

Unterhaltsam, frisch, durchdacht: Energiegeladener Bluesrock der nach Vorne geht oder einfach „KRAMER KOMMT!“
Diese Kategorie durchsuchen: CDs