Neu

Heinrich Breling und seine Töchter

24,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


von Barbara Delia Johnson, gebunden, 256 Seiten

Als Heinrich Breling sich 1907 endgültig mit seiner Familie in Fischerhude, dem Ort seiner Kindheit, niederließ, lag bereits ein bewegtes Leben hinter ihm. Nach dem Kunststudium in Hannover und der Teilnahme am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 wurde er Maler am Hof des bayerischen Königs Ludwig II. und Professor an der Münchner Kunstakademie. Später machte er sich als Historienmaler großformatiger Schlachtengemälde einen Namen.
Dabei blieb er stets ein Suchender, der immer wieder neue künstlerische Wege beschritt und seine sechs Töchter ebenfalls darin bestärkte, ihre eigenen Wege zu gehen – höchst ungewöhnlich in einer Zeit, in der die wenigsten Frauen ein selbstbestimmtes Leben führen durften.
Vor dem Hintergrund historischer Umwälzungen seiner Zeit entwirft Barbara D. Johnson auf Basis bisher unveröffentlichter Aufzeichnungen ein profund recherchiertes und lebendiges Porträt ihres Urgroßvaters und seiner Familie.
Mit zahlreichen Fotos und Dokumenten aus dem Familienarchiv.

Diese Kategorie durchsuchen: Künstlermonographien