Künstlerlandschaft Chiemsee


Künstlerlandschaft Chiemsee

40,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Eine sehr frühe Künstlerkolonie – der von Barbizon in Frankreich vergleichbar – bildete sich bereits im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts um die Insel Frauenchiemsee. Der sie für die Malerei entdeckte, der Münchner Maler Maximilian Haushofer, lockte rasch weitere Maler an, die die Fischerhäuser und blumenreichen Gärten auf der Insel festhielten. Immer wieder fühlten sich Künstler zu diesem Klosterort hingezogen, von der Romantik bis zur Klassischen Moderne. Auch während des Dritten Reiches zogen sich hier hier viele gute Künstler zurück, so kam es, dass die Künstlerlandschaft nach 1945 erneut aufblühte. Bekannte und verschollene Künstler haben ihren Platz in dem Buch gefunden, das die erste umfangreiche Monographie über Chiemsee darstellt.

Diese Kategorie durchsuchen: Künstlerorte