Neu

Günther Borchers – Fehmarn – Eine Insel auf Briefmarken

18,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Postgeschichte, Inselbahn, Trajekt, Vogelfluglinie; gebunden, 140 Seiten, über 300 Abbildungen

Wie überall in Deutschland sind auch auf der Insel Fehmarn die Botenanstalten die Vorläufer der Post gewesen. Die erste Einrichtung einer solchen Boten- oder Postanstalt in Burg ist aus dem Jahr 1756 bekannt. Das Postwesen auf der Insel besorgten zwei Postboten, von denen der eine von der Stadt Burg, der andere von der Landschaft besoldet wurde. Die Briefe wurden in Burg bei dem Hauptbriefträger abgeliefert. In welchem Gebäude das stattgefunden hat, ist nicht bekannt. Später wurden die Briefboten abgelöst von reitenden Posten und dann von den Fahrposten, die zweimal in der Woche nach Lübeck verkehrten.

Diese Kategorie durchsuchen: Stadt, Land, Fluss