Ottheinrich-Bibel


Ottheinrich-Bibel

Artikel-Nr.: 0030

Auf Lager
innerhalb 5 Tagen lieferbar

3.480,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethode: Standardzustellung
Faksimile-Edition: Faksimile Verlag Luzern, 2. Hand, Exemplar Nr. 78
ISBN: 3856720790 (EAN: 9783856720797 / 978-3856720797)
 
100 Jahre vor Luthers Bibelübersetzung, um 1425, entstand die achtbändige Handschrift in frühem Neuhochdeutsch. Prachtvoll in Gold und kostbaren Farben von zwei Regensburger Buchkünstlern illuminiert, war die Bibel ein Prunkstück der Heidelberger Bibliotheca Palatina des Kurfürsten Ottheinrich von der Pfalz.
 
Der bibliophile Kurfürst Ottheinrich von der Pfalz (1502–1559) erwarb die Handschrift um 1530 als Prunkstück für seine weltberühmte Heidelberger Bibliotheca Palatina. Ihm verdanken wir die Rettung dieses hervorragenden Kunstwerks und deutschen Sprachdenkmals. Im Auftrag Ottheinrichs setzte der Renaissancemaler Matthias Gerung die Ausstattung der Handschrift fort, so dass nunmehr eine unvergleichlich prächtige Ausgabe des Neuen Testaments vorliegt.
 
Auf 78 Blättern im repräsentativen Format von 53,2 x 37,2 cm stehen 46 Miniaturen auf Blattgoldgrund, der zusätzlich mit feinster Goldziselierung verziert ist. Die Miniaturen, die meist die halbe oder sogar ganze Seite ausfüllen, erinnern in ihrer Anlage und Ausgestaltung an Tafelbilder. Mehr als 40 Pinselgold-Initialen mit farbigen Ranken schmücken den zweispaltig geschriebenen Text. An teuren Deckfarben und Gold wurde nicht gespart, um die Textur kostbarer Stoffe, von Perlenstickereien und Edelsteinen auf den Seiten nachzuahmen. Profane Themen aus dem höfischen Leben verstecken sich in verspielten Details: Eine Hirschjagd, ein Liebespaar, ein Hofnarr und allerlei bunte Vögel schmücken die Zierranken.
 
Buchdaten
Format: 53,2 x 37,2 cm
Umfang: 156 Seiten
Limitierte Auflage: 980 Exemplare
Diese Kategorie durchsuchen: Faksimile ANTIQUARIAT