Bénézit Dictionary of Artists


Bénézit Dictionary of Artists

Artikel-Nr.: 0049

Auf Lager
innerhalb 5 Tagen lieferbar

298,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethode: Standardzustellung

Bénézit Dictionary of Artists. 14 Bände. Editions Gründ, Paris 2006. 15,5 x 22 cm, 20.608 Seiten, Leinen, Text englisch. 

Der in der Tat einzigartige “Bénézit”, ein chronologisch geordnetes internationales Künstlerlexikon, ist seit seiner Erstveröffentlichung im Jahr 1911 bis heute durchgehend regelmäßig überarbeitet und erweitert worden und ist nach wie vor als das Standard- und Referenzwerk für Historiker, Händler, Sammler und Studenten unerreicht. In seiner Komplexität ist “der Bénézit” selbst dem Thieme/Becker oder dem Grove Dictionary of Arts überlegen.
Vor allem in der Tiefe der Informationen ist der "Bénézit" unerreicht: jeder Künstler erhält einen qualifizierten wissenschaftlichen Kommentar, der grundlegende und unerlässliche Fakten über Provenienzen, Signaturen, Monogramme und Stempel, einer Auswahlbibliografie sowie Auktionsdaten und -historien liefert. Neueste Erkenntnisse der Forschung, ein um beispielsweise Collage, Keramik oder Installation erweiterter Kunstbegriff ist ebenso berücksichtigt wie aktuelle Tendenzen und neue Künstler der internationalen Kunstszene.
Das Ergebnis kann sich dementsprechend auch in unseren digitalisierten Zeiten nach wie vor behaupten und es bewährt sich seit Generationen als unverzichtbares Referenzwerk für Wissenschaft, Handel, Museum, Bibliothek und Universität - eine fundiertere und vollständigere Quelle ist nicht verfügbar.
“Die Bibel des Kunstmarktes!” (Le Monde), “The largest up-to-date compilation of artist biographical information in print.” (Art Libraries Journal)
Zunächst erschien es in Frankreich als »Dictionnaire critique et documentaire  des Peintres, Sculpteurs, Dessinateurs et Graveurs« in drei Bänden, allerdings wurde die weitere Publikation angesichts der Komplexität des Unterfangens eingestellt. Erst Anfang der 1920er Jahre wurde das Projekt wieder aufgenommen, unter der Leitung von Emmanuel Bénézit in der renommierten Librairie Gründ, einem traditionsreichen Pariser  Verlagshaus mit einem bereits damals stark ausgeprägten verlegerischen  Anspruch.
Man kann sagen, dass seither etwa einmal pro Dekade eine immer wieder  umfangreich erweiterte Neuausgabe erschienen ist, eine verlegerische Glanzleistung, die einen ganzen Stab an Wissenschaftlern und Autoren beschäftigte, die für ihren immensen Rechercheaufwand abertausende Dokumente, Kritiken und Presseartikel bearbeiteten und zahllose  öffentliche wie private Archive aufsuchten. Allein für die vorliegende  englischsprachige Neuausgabe wurden 150 anglophone Experten und  Übersetzer engagiert, welche die redaktionelle Überarbeitung, die eher einer Neufassung entspricht, besorgten. Über 20.000 Seiten wurden noch einmal komplett überarbeitet und um 2.000 Neueinträge erweitert, allein 3.000 der bestehenden Einträge wurden vollständig neu verfasst! Was  seine einzigartige Qualität ausmacht, ist nicht allein die schier unglaubliche Anzahl an Artikeln - über 170.000 aller Künstler,  Bildhauer, Grafiker und Designer und Kunsthandwerker sind gelistet, aus  allen Schulen, Gruppierungen und Bewegungen, von der Antike bis in unsere Zeit!
Diese Kategorie durchsuchen: Lexika