Nondik: Von 2012 bis Oreichalkos

Artikel-Nr.: 978-3-935910-66-8
9,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


So wie in seinem ersten Buch Zatoz Nondik alle Kapitel mit dem Hauptnenner eines urzeitlichen, geografischen Nordpols zusammenfasste, schreibt Nondik in diesem Buch über urzeitliche Details, welche mit der Fragestellung: Mystik oder Logik zusammengefasst werden können, beginnend mit der Widerlegung der mysteriösen und falschen Geschichten um die Wiederkehr der Götter im Jahre 2012 bis zur bestechend logischen Entmystifizierung des angeblichen Bergerzes von Atlantis. Immer geht es um urzeitliche Details, die unser Wissen um unsere Herkunft bereichern. Dabei werden die Themen „Atlantis“ und „Außerirdische“ absichtlich nicht in den Mittelpunkt der Erörterungen gestellt, sondern die logische Analyse terrestrischer, prähistorischer Rätsel und Irrtümer wie die (Sint)Flut in das Schwarze Meer, die Ausrichtung der Pyramiden nach den Sternen, die Fragwürdigkeiten der Altersbestimmung mit der C-14-Methode oder die unwissenschaftliche Benutzung des Begriffes „Nordpol“. Aber Zatoz Nondik wiederholt sich auch. Das Kapitel „Die jugendliche Sphinx“ ist seinem ersten Buch entnommen. Da er darin jedoch das Mindestalter der Pyramiden mit Sphinx auf 11.800 Jahre konkretisiert hat, sei’s ihm verziehen. Zumal Redundanz immer noch die Verständlichkeit verbessert. Wie im ersten Buch „Sphinx oder Hator“ geht es auch diesmal in der Hauptsache darum: Woher kommen sie (die Menschen)?
Diese Kategorie durchsuchen: Rätsel der Geschichte / Paläo-SETI